INach den Feststellungen des Urteils des Europäischen Gerichtshofs vom 19. November 2019 und des Beschlusses der ereinigten Kammern des polnischen Obersten Gerichtshofs (Zivil- und Strafsachen sowie Arbeits- und Sozialversicherungssachen) vom 23. Januar 2020 wurden einige Richter*innen, die an polnischen Gerichten entscheiden, fehlerhaft ernannt. Die unter Beteiligung dieser Personen erlassenen Urteile können fehlerhaft sein. Wenn Sie einen Fall vor Gericht haben, kann dies auch auf Sie zutreffen! Nutzen Sie die Suchmaschine ,um zu überprüfen, ob der Richter oder die Richterin, der/die in Ihrer Sache den Vorsitz hat, von neo-KRS ernannt wurde. Wenn sie hier einen solchen Richter oder eine solche Richterin finden, beachten Sie bitte, dass die Entscheidung in ihrem Fall angefochten werden kann, was für Sie zu rechtlichen Komplikationen und zusätzlichen Kosten führen kann. Weitere Informationen finden Sie hier Derzeit enthält die Datenbank 1788 Richter und Gerichtsassessoren die vom NeoKRS ernannt wurden. Sie finden sie an Gerichten 247 Städte
Information Was ist zu tun...? Rechtsgrundlagen Hilf uns Unterstützung Kontakt